SP Medienkonferenz

Der Klimawandel bedroht unsere Zukunft, die herrschenden Ungleichheiten schwächen den sozialen Zusammenhalt und die Gesundheitskosten setzen die Menschen unter Druck. Die mehr als 1500 persönlichen Gespräche an der Haustüre im ganzen Kanton haben der SP bestätigt, was die grossen Sorgen der BaselbieterInnen sind. Mit ihren politischen Anliegen und Forderungen setzen die Nationalratskandidierenden genau dort an.

„Die SP spricht mit den Menschen, nicht über sie“, erklärt Parteipräsident Adil Koller an der Medienkonferenz das Prinzip der umfangreichen Quartierumfragen, welche die SP Baselland im Frühsommer durchgeführt hat. Rund 100 AktivistInnen haben über 1500 persönliche Gespräche an der Haustüre geführt. Die Menschen haben das Interesse der Partei an ihren Anliegen sehr geschätzt. Die SP wurde in ihren thematischen Schwerpunkten bestätigt: Klima, Gesundheit, Gleichstellung und gute Arbeit für alle sind die drängenden Themen. Genau da setzt die Politik der SP an. Damit es vorwärts gehen kann, braucht es bei den Wahlen einen Linksrutsch. Dafür steht die Liste 2 der SP Baselland ein.

Sabine Asprion: „Die Raumplanung spielt in der Gestaltung der Zukunft eine tragende Rolle. Es gilt, die Landschaft und die Biodiversität zu schützen und gleichzeitig eine hohe Lebensqualität mit Naherholungsangeboten sicherzustellen. Die Laufener Stadträtin erläutert ihre Ansprüche an eine umfassende Planung.“

Mediendokumentation Nationalratswahlen SP Baselland 13.8.19

Pressebericht in der BZ Basel vom 13.8.19
Pressebericht in der Basellandschaftlichen Zeitung vom 14.8.19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.